Logo OÖLP - Oberösterreichischer Landesverband für Psychotherapie

Somatoforme Störungen

Art der Veranstaltung

Sonstiges

Datum

13. November 2021 - 9:00 bis 17:00

Ort

LFI
Auf der Gugl 3, 4021 Linz
Oberösterreich

Inhalt

Inhalt

Somatoforme Störungen umfassen körperliche Beeinträchtigungen, die nicht oder nicht primär organmedizinisch erklärbar sind. Aufgrund der Kritik am zugrundeliegenden dualistischen Erklärungsmodell (psychisch vs. organisch) wurde diese diagnostische Kategorie im amerikanischen DSM-5 sowie im zukünftig weltweit gültigen ICD-11 gestrichen und durch die Diagnose "Somatische Belastungsstörung" ersetzt, was erhebliche Folgen für die klinische Praxis hat und im Rahmen des Seminars ausführlich erörtert wird.

Das Seminar bietet einen Überblick über die derzeit sowie zukünftig verbindliche Diagnostik, aber auch über die Differenzialdiagnostik und Komorbidität. Somatoforme Störungen umfassen nach dem ICD-10 folgende Störungen: Somatisierungsstörung, undifferenzierte Somatisierungsstörung, Hypochondrische Störung, Somatoforme autonome Funktionsstörung, anhaltende somatoforme Schmerzstörung, sonstige somatoforme Störungen.

Zentrale Behandlungsstrategien werden vorgestellt und zahlreiche psychoedukative Unterlagen zur Arbeit mit Patienten in Einzel- und Gruppensitzungen aus dem stationären und ambulanten Behandlungssetting werden ausgeteilt.
Eine Konkretisierung anhand eines Fallbeispiels aus dem Teilnehmerkreis ist im Rahmen der zeitlichen Möglichkeiten vorgesehen.

ReferentInnen

Dr. Hans Morschitzky

VeranstalterIn

Anmeldung

Kosten

EURO 220,00 (für Mitglieder EURO 175,00)

Wertigkeit / Kreditpunkte / Anrechnung

BÖP: 8 Einheiten
ÖBVP: wird immer im Nachhinein eingereicht

Erstellt am 16.08.2021 - 11:18